Deutscher Meister.....was kommt NUN ?

Bei unserer 5. Teilnahme konnten unsere Mädchen unser Vereinengagement krönen und den Deutschen Meistertitel zu TuRa Harksheide holen. Wie man so will ist dies ein Titel für die Ewigkeit und wenn wir 2011 in Sachsen-Anhalt erneut auf Punktejagd gehen, dann mit dem Gefühl dass es auf nationaler Ebene nicht besser geht.

Von unserem Meisterteam werden diesmal Annika (15 Jahre), Jasmin (14/Basketball) und Jana (Schachpause) nicht dabei sein. Eine gute Chance für unsere jungen Mädels sich an der Seite der verbliebenen Spielerinnen mit reichlich DVM- Erfahrung zu beweisen und zu wachsen. Allerdings sind Janina, Heidi und Jonna nicht ohne Spiel/Turnierpraxis. Alle Drei spielen und trainieren wöchentlich bei uns in den Trainingsgruppen und waren bei der LJEM, der Frauenliga und der NVM am Brett.

Was könnte also am Ende für uns an Zählbaren stehen ?

Favoriten sind diesmal die SG Oesede/Geor., der CSC Aufbau und eventuell Stetten. Unser Team reiht sich mit der USG Chemnitz, dem SV Bechhofen und Anderen dahinter ein. Allerdings ist ein solches Turnier auch sehr von der jeweiligen Form der Mädchen abhängig und uns ist noch gut in Erinnerung wie es 2010 ablief.

Zielstellung ist ein sicherer Mittelfeldplatz mit Blick nach Oben. Neben spielerischen Geschick wird es hier auch auf eine günstige Auslosung ankommen. Unsere Mädchen können also befreit aufspielen.

Unser voraussichtliches Team  (DWZ Schnitt ca 1365)!

Brett 1 wird in diesem Jahr von Luise besetzt. Bei ihren bisherigen Einsätzen in unserem U 14w- Vierer blieb sie bisher ungeschlagen und eroberte 16 von 17 möglichen Punkten. Luise spielt sehr solide und kämpferisch und ist so eine wichtige Stütze unserers jungen Mädchenteams. Zudem ist sie eine ganz sympatische Spielerin und wir werden ganz sicher ganz traurig sein, wenn sie aus Altersgründen die U 14w verlassen muss...aber sie bleibt uns weiterhin treu!

Brett 2 oder 3 wird von Anna-Lena oder Inken besetzt und Beiden ist es im Grunde egal, hauptsache mit dabei bei der DVM. Für Anna-lena spricht, dass sie insbesondere gegen starke Gegnerschaft stark spielt. Allerdings kann es auch passieren, dass so ein Match mal schnell vorbei ist. Seit 2008 gehört sie zum Team und ist aus unserem Team nicht mehr weg zu denken. Inken ist das 3x dabei und dürfte in diesem Jahr nicht so aufgeregt sein wie 2010. Für Inken spricht, dass sie sehr ruhig und ausdauernt am Brett kämpft und auch schonmal verloren geglaubte Spiele umbiegen konnte. Bei ihrer Jugend werden wir noch viel Spaß und Grund zur Freude hinsichtlich ihres Schachkönnens haben werden.

Brett 4 ist noch unbesetzt und doch sehe ich janina an dieser Position, die im vergleich zu Heidi und Jonna das etwas größere Potential haben dürfte. Allerdings hat Heidi mächtig zugelegt und auch Jonna macht auf sich Aufmerksam. Eine Entscheidung fällt noch bis Ende November.

Und wer sind unsere Konkurrenten ?

Konkurrenz für was? Unser Team will natürlich wieder ganz Oben stehen und den Titel verteidigen.....nein, natürlich wissen wir, dass dies in diesem Jahr ein Ziel ist, welches nicht so einfach zu realisieren ist. Immerhin gibt es einige Mädchenteams die weitaus bessere Voraussetzungen mit bringen. Meiner vermutung nach, werden wir an 6 oder 7 gesetzt sein. Wenn wir am Ende in dieser Region landen würden, wäre dies ein schönes Ergebnis für diese DVM.

Hier die vorläufige Setzliste, bei der wir noch als Drei geführt werden. Allerdings wird uns Jasmin aller voraussicht nach, nicht zur Verfügung stehen.

Unseren Mädchen möchten wir, als TuRa- Schach, viel Erfolg, Spaß, Freude am Schach und eine schöne Zeit bei der DVM wünschen.

IHR macht das schon!!